Fahrtenwettbewerb 2019

Seit einer Woche stehen die meisten Boote an Land; nun ist also Zeit genug, durchs Logbuch zu blättern und die Saison Revue passieren zu lassen. Dabei könnt ihr gleich eure Seemeilen zusammenzählen und für den Fahrtenwettbewerb 2019 einreichen.

Die Auswertung erfolgt innerhalb des ASV nach gesegelten Seemeilen unter dem Stander des ASV- Greifswald in den Ostseerevieren und den angrenzenden Gewässern der Ostseestaaten, sowie mit Sonderpunkten für die Teilnahme an Gemeinschaftsveranstaltungen (Geschwaderfahrten, An-/Absegeln, Regatta…).

Weiterhin erfolgt für Teilnehmer mit mehr als 100 gesegelten Seemeilen eine Meldung zum Fahrtenwettbewerb des Segler-Verband Mecklenburg Vorpommern e.V. Dafür können ab diesem Jahr (NEU!) ALLE Segeltage aus dem Zeitraum vom 1.April –31.Oktober 2019 abgerechnet werden. Die Einschränkung auf 50 Bordtage wurde aufgehoben. Je mehr Meilen wir dort einreichen, desto besser sind wir im landesweiten Fahrtenwettbewerb aufgestellt. Die Wismaraner müssen doch mal zu schlagen sein…

 

Abgabe bitte bis spätestens 08.12.19 bei Peter Zöllner, Kontaktdaten auf dem Formular!

Fahrtenwettbewerb 2019

Saisonabschluss 2019

 

Mal wieder viel zu schnell geht die Segelsaison 2019 zu Ende…noch eine knappe Woche bis zum offiziellen Sliptermin. Die Liegeplätze haben sich schon jetzt etwas geleert, einige Unermüdliche aber nutzen jede Minute, um noch mal zu segeln, bevor abgetakelt und ausgekrant wird.

Wie gewohnt beginnen wir am Samstag morgen um 8:00 Uhr mit der Arbeitsschutzbelehrung. Bereits am Vorabend findet die Mitgliederversammlung statt, bei der schon die Krangebühr gezahlt werden kann (20€/Hub). Bitte auch an den Versicherungsnachweis des Schiffes denken, gerne auch in digitaler Form.

Die Studentenabteilung wird für ein stärkendes Frühstück sorgen.

 

Euch allen ein unfallfreies Slippen und vielleicht noch die eine oder andere letzte schöne Stunde auf dem Wasser!

Gurken-Cup…-Kap…-Kapp…wie auch immer…

Am Samstag, den 07. September des Jahres 2019, versammelten sich die unerschrockensten Crews der achtbaren Greifswalder Seglerszene, um sich einer Herausforderung zu stellen, die ihresgleichen sucht.

Auch in diesem Jahr mussten sich die Herausforderer wieder in verschiedenen Disziplinen messen, um am Ende eine Chance darauf zu haben, den sagenumwobenen Wanderpokal in Form einer Gurke und selbstverständlich diverse Jahresrationen an Gurken ihr Eigen nennen zu dürfen.

In der ersten Disziplin wurden die Akteure dazu aufgefordert, ihren Körper und zwei Tabletts mit Wasserbechern so schnell wie nur möglich und selbstredend ohne jeglichen Verlust der Flüssigkeit durch einen Hindernisparcours zu bewegen. Nachdem der Spielführer hier durch einen nur ihm bekannten und äußerst komplizierten Algorithmus den Verlust der Flüssigkeit + Schnelligkeit in eine Zahl verwandelte, stand auch schon die Startreihenfolge für die nächste Herausforderung fest.

Bei der folgenden Regatta musste jeder der Teilnehmer nun alles geben, um trotz verkehrtherum gesetzter Spis, sein Schiff wieder sicher in den Hafen zu bringen und dem erwählten und schwimmwestenbekleideten Helden der Crew den Siegeslauf zur Ziellinie zu ermöglichen.

 

Nach der Auswertung aller Ergebnisse in den verschiedenen Disziplinen konnte am Ende die Baba Jaga-Crew des ASV den Gurken-Pokal mit nach Hause nehmen.

Ein großes Dankeschön an Gurke für die Organisation und Gastfreundschaft!

 

Platzierungen: 1. Baba Jaga 2. Matchbox 3. Stubber 4. Haasy 5. Thetis

1 2 3 37