Erzähl doch mal! – Seereisenschnack im Großformat

Unter dem Motto „Erzähl doch mal!“ hatte die Kreuzer-Abteilung des DSV den Fahrtenwettbewerb 2018 ausgeschrieben. Ein Seereisenschnack im Großformat sozusagen. Neben Gold, Silber und Bronze in den Kategorien Hochsee, See, Küste, Binnen und Jugend werden jedes Jahr auch 9 Wander- und Sonderpreise vergeben.

88 Crews aus ganz Deutschland hatten Berichte über ihre Seereisen zur Bewertung eingereicht. Darunter auch unsere Studentenabteilung mit ihrem 3-wöchigen Urlaubstörn auf Thetis und Stubber. 474 Seemeilen legten unsere beiden Hiddensees mit insgesamt 13 Mitseglern in 4 Crews rund um das dänische Sjaeland zurück. Nach etlichen Jahren, in denen kein mehrwöchiger Törn zustande kam, ist es der langwierigen Planung und Beharrlichkeit von Marie, Jan und Kai zu verdanken, dass dieser Törn stattfinden konnte. Unsicher, ob unsere Seereise überhaupt in irgendeine der Kategorien passen würde, trug Marie nach der Rückkehr alle Daten, Bilder, Berichte und Logbucheinträge für den Wettbewerb zusammen. In die Bewertung fließen Planung, Durchführung, Sicherheitsmaßnahmen, Dokumentation, Nachbereitung und gute Seemannschaft mit ein.

Am 23.03.2019 hatte die Kreuzer-Abteilung nun zum Fahrtenseglerabend in den geschichtsträchtigen Bärensaal im Alten Stadthaus in Berlin geladen.

 

 

Der erste Teil des Abends widmete sich der Vergabe der Auszeichnungen in 5 Kategorien jeweils in Gold, Silber und Bronze. Hier wurde der ASV-Törn mit Bronze in der Kategorie Küste prämiert.

 

 

Nach dem hervorragenden Essen ging es dann an die Verleihung der Wander- und Sonderpreise. Auch hier gab es verschiedene Kategorien, u.a. einen Preis für die beste Familienreise, beste Reise mit Motorboot, beste Reise mit Boot unter 10m, beste Reise im Bereich Küste, beste Reise im Bereich Ostsee. Der Preis „Silberne Möwe“ für die beste Jugendreise wurde in diesem Jahr nicht vergeben, jedoch erhielt die Crew des ASVzG einen Jugend-Sonderpreis, den der Laudator folgendermaßen begründete:

„Eine gelungene Flotillenreise von Jugendlichen, eine tolle Idee, gute Vorbereitung, sichere Überlegungen unter Einbeziehung der Wettervorhersagen und der Bedürfnisse von „Newcomern“. Sicherlich mit dem Ergebnis: solche Reisen haben Suchtpotenzial!“

 

 

Und damit die Vitrine im Kommunikationsraum richtig voll wird, gab es noch einen dritten Preis für die angereisten Greifswalder: auch das Online-Wassersport-Magazin float vergab seinen Seglerpreis für den besten Törnbericht in der Kategorie Jugend an die Skipper des ASVzG.

 

 

Es war ein toller Abend in toller Location mit interessanten Menschen und spannenden Geschichten.

Ein großer Dank gilt dem ASV Berlin für die entgegengebrachte Gastfreundschaft.

Aufbruchstimmung

Pünktlich zum Frühlingsbeginn kehrt Leben zurück auf das Vereinsgelände des ASV. An den Wochenenden und teilweise auch unter der Woche wird in und vor der Halle fleißig an den Booten gewerkelt, um zum Slippen am 27. April startklar zu sein. Unsere Studenten schleifen und laminieren an den Vereinsvierteltonnern und planen die Überführung der neuen, noch immer namenlosen J92s von Travemünde nach Greifswald am ersten Aprilwochenende.

 

 

Auch abseits der Bootshalle laufen die Vorbereitungen für die neue Saison und den diesjährigen Saisonhöhepunkt: das 111-jährige Jubiläum unseres Vereins. Der Vorstand und das Orga-Team erarbeiten seit Wochen ein Programm für das Festwochenende am 21. und 22. Juni 2019. Dazu seid Ihr schon jetzt recht herzlich eingeladen.

Während wir noch vom Saisonstart träumen, ist die GJA bereits wieder auf dem Wasser unterwegs und trainiert für die anstehenden Regatten. Zudem erreichte uns die tolle Nachricht, dass unsere Laserseglerin Theresa Wirschien in das Glashäger Segelteam MV berufen wurde. Was das für sie bedeutet, könnt Ihr HIER nachlesen.

Eine weitere gute Nachricht gibt es für die Eigner mit Liegeplatz auf der Eldenaer Seite: der verrottete Steg wurde in der letzten Woche abgerissen und soll nun (hoffentlich pünktlich bis zum Slippen) neu gebaut werden.

 

 

Der Vorstand wünscht einen erfolgreichen Winterarbeitsendspurt!!!

1 2 3 4 37